Die 8 geheimen Stärken von Introvertierten

2018-07-06T11:42:16+00:00

Du bist introvertiert und glaubst, dass du extrovertierten Menschen gegenüber im Nachteil bist? Vielleicht hast du schon viele Situationen erlebt, in denen du dir extrovertierte Eigenschaften gewünscht hast.
Wenn wir so an uns selbst zweifeln und uns nur auf unsere Schwächen konzentrieren, nagt das natürlich am Selbstwertgefühl. Erst, wenn wir unseren Fokus nicht mehr auf das richten, was wir nicht können, sondern vielmehr auf das, was wir gut können, haben wir die Möglichkeit, Großartiges zu erreichen. Denn mit der Konzentration auf unsere Stärken kommen wir viel schneller voran, als wenn wir mühsam (und ohne Spaß) an unseren Schwächen arbeiten.

Man wirft den Menschen immer vor, dass sie ihre Mängel nicht erkennen. Noch weniger aber kennen sie ihre Stärken. Sie sind wie das Erdreich. In vielen Grundstücken sind Schätze verborgen, aber der Besitzer weiß nichts von ihnen.  – Jonathan Swift

Introvertiert zu sein ist großartig

Vielleicht kannst du dich mit dieser Überschrift noch nicht so ganz anfreunden. Und du fragst dich: Was sind denn meine Stärken?
Jeder von uns hat sie, doch meistens sind wir Intros zu selbstkritisch, als dass wir persönliche Stärken als solche anerkennen würden. Deshalb habe ich dir in diesem Artikel die größten Stärken von introvertierten Menschen aufgelistet. Ich bin mir sicher, du erkennst dich in der ein oder anderen wieder:

1. Qualität

Wir wählen unsere Worte mit Bedacht und legen großen Wert auf die Qualität und die Bedeutung unserer Aussagen. All unsere Äußerungen laufen zuvor durch eine Art Filtersystem, in dem geprüft wird, ob sie wichtig und richtig sind, ob wir sie gut begründen können und ob sie zum aktuellen Gesprächsthema passen. Wenn du introvertiert bist, hat das, was du sagst, also mit Sicherheit Substanz und ist es wert, gehört zu werden.

2. Kreativität

Introvertierte Menschen fühlen sich in ihrer eigenen Gedankenwelt wohl und sind es gewohnt, viel nachzudenken, zu analysieren und zu reflektieren. Diese Momente der Stille werden von vielen Intros auch dazu genutzt, ihre Gedanken und Einfälle nach außen zu bringen. Zum Beispiel beim Malen oder Schreiben können wir in unserem eigenen Tempo vorgehen und unsere innersten Gedanken und Gefühle verarbeiten.

3. Fokus

Wir sind gut darin, uns längere Zeit auf eine Sache zu konzentrieren. Dem, was wir gerade tun, widmen wir unsere gesamte Kraft und Aufmerksamkeit und lassen uns nicht so leicht davon ablenken. So können wir einer Aufgabe geduldig und beharrlich über längere Zeit nachgehen, bis wir zu einem Ergebnis kommen.

4. Zuhören

Das Zuhören ist eine Fähigkeit, die in der heutigen Zeit gerne vernachlässigt wird. Viele Menschen hören ihrem Gesprächspartner nur auf halbem Ohr zu, während sie sich nebenbei schon überlegen, was sie darauf antworten wollen. Introvertierte Menschen dagegen verstehen es, zuzuhören, um den anderen wirklich zu verstehen. Wir sind in der Lage, das Wesentliche aus dem Gesagten herauszufiltern und aktiv auf den anderen einzugehen.
Jeder Mensch sehnt sich danach, vom anderen wirklich wahrgenommen zu werden. Deshalb ist das Zuhören ein wirkungsvolles Tool, um tiefgehende Beziehungen zu entwickeln.

5. Vorsicht

Wir denken zuerst gründlich nach, bevor wir etwas in die Tat umsetzen. Im Gegensatz zu Extrovertierten, die für eine Belohnung gerne auch mal Risiken auf sich nehmen, haben wir ein ausgeprägtes Sicherheitsbedürfnis. Wenn wir etwas tun, wollen wir uns so wenig Risiken wie möglich aussetzen und wägen daher im Vorfeld genau ab, wo die Vor- und Nachteile einer Entscheidung liegen. Diese Tendenz zu gut durchdachten Entscheidungen macht uns zu guten Führungspersonen.

6. Analytisches Denken

Recherchieren, Vergleichen, Zusammenhänge erkennen, Strukturieren und Strategien entwickeln – das können Introvertierte außerordentlich gut. Besonders in unübersichtlichen Situationen ist diese Fähigkeit hilfreich. Wir können damit Ordnung und Klarheit schaffen und schneller zur Lösung eines Problems gelangen.

7. Ruhe

Was von vielen Extrovertierten gerne als Schwäche gesehen wird, erweist sich vor allem hektischen und stressigen Situationen als wahre Stärke. In solchen Momenten können wir unsere innere Ruhe bewahren und hochkonzentriert passende Lösungen finden, wo andere verzweifeln.

8. Unabhängigkeit

Es ist kein Geheimnis, dass introvertierte Menschen gerne allein sind. Und genau darin liegt auch eine weitere unserer Stärken: Wir können sehr gut eigenverantwortlich leben und arbeiten, da wir weniger auf die Anerkennung unserer Mitmenschen angewiesen sind. Wir genießen diese innere Freiheit und sind gleichzeitig auch in der Lage, sie anderen zugestehen und sie nicht einzuengen.

Persönliche Stärken finden

Jetzt hast du einige der größten Stärken von introvertierten Menschen kennengelernt. Konntest du auch einige deiner eigenen darunter entdecken?

Übung: Mach dir eine Liste mit deinen 5 größten Stärken und überlege dir, warum sie wichtig sind. Vielleicht findest du auch Beispiele, wie du deine Stärken im Alltag nutzen oder ausbauen kannst.

Übrigens ist das ein einfacher Trick, mit dem du sofort dein Selbstbewusstsein stärken kannst. Denn unsere persönlichen Stärken erinnern uns daran, wie viel wir wert sind und helfen uns dabei, besser mit Zurückweisung umzugehen.

Entdecke deine Stärken und wecke deine Intro-Power!

Du bist introvertiert und möchtest dein Selbstbewusstsein stärken?

Trag dich in den Intropower-Newsletter ein und du erhältst immer als Erstes Zugang zu meinen neuen Beiträgen, Produkten, Angeboten und Aktionen. Außerdem teile ich immer mal wieder neue, effektive Strategien mit dir, mit denen du Schritt für Schritt selbstsicherer werden kannst.

Hier geht’s zur Datenschutzerklärung und zu weiteren Informationen über den Newsletter.